StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Das Wetter im Rollenspiel
Jahreszeit
Es ist Herbst


Wetter
Ein leichter Wind zieht durch den Wald. Die Sonne scheint und am Himmel ziehen einige Wolken entlang.


Tageszeit
Die Sonne hat ihren höchsten Punkt erreich und die Vögel singen ihr Lied. Es ist Mittags.

Teilen | 
 

 Jerro, aus der Sicht seines Bruders Zerro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jerro



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 09.11.12

BeitragThema: Jerro, aus der Sicht seines Bruders Zerro   Fr Nov 09, 2012 4:33 am



I ENTERED NOTHING, AND NOTHING ENTERED ME

Name:>> Der Name meines Bruders? Danach wurde ich lange nicht mehr gefregt...er hieß, oder heißt, Jerro.
Aber ich weiß überhaupt nicht ob er noch lebt...<<

Bedeutung:>>Eine Bedeutung? Nein, ganz sicher nicht! Sein Name ist unübersetzbar.<<

Alter: >>Er ist genauso alt wie ich, fünf Jahre alt. Na gut, eben ein paar Minuten älter, okay?<<

Geschlecht: >>Das ist doch ganz klar! Er ist ein Rüde!<<



Rasse: >>Ein Graufuchs, genauer ein Festland-Graufuchs. Genauso wie ich<<

Größe: >>Jerro dürfte so zwischen dreißig und vierzig Zentimeter hoch sein, etwas größer als ich warscheinlich.<<

Gewicht: >>füng kilogramm vielleicht?<<

Augenfarbe: >>Seine Augen sind total unheimlich. Eisgrau bis azurblau und irgendwie tot...<<

Aussehen: >>Jerro hat einen muskulösen, schlanken Körperbau. Auf seinem Rücken ist das Fell schwarz, wird zu den Seiten hin dunkelrot und ist am Bauch cremefarbend bis weiß. Seine Rute ist, wie seine Beine, vollständig schwarz. Die Ohren sind eher klein und in demlinken ist ein tiefer Riss, durch den die Spitze fehlt. Und ach ja! Er ist mal in eine Falle geraten, deswegen ist sein linkes Vorderbein krumm und ganz vernarbt. Deswegen humpelt er auch ziemlich stark...Was gibt es noch über ihn zu sagen? Sein Pelz ist ziemlich aufgeplustert, aber fühlt sich eher struppig als weich an. Und seine Ballen sind ungewöhnlich hell, fast beige.<<

Merkmale: >>Besonders sind eben seine eisigen, kalten Augen und das verkrüppelte Bein. Deswegen läuft er auch irgendwie total komisch.<<



Charakter: >>Jerro hatte nie einen wirklichen Charackter...er war irgendwie emotionslos...anders kann ich es nicht beschreiben...ihm war so vieles gleichgültig. Das war zwar praktisch, weil er einem nie wiedersprochen hat, aber seine Meinung zählte auch nicht viel, obwohl er der Ältere von uns war. Deshalb hat mein Vater ih auch bald vernachlässigt. Ihm war das natürlich egal. Das einzige, was ihm warscheinlich Freude gemacht hat, war zuzusehen wie die Zeit verging. Bei allem war er irgendwie nur ein Beobachter. Als er in die Falle geriet, schien er zwar die Schmerzen zu spühren, doch ihn faszinierte es viel mehr, die Wunden beim Heilen zu beobachten, als sich über die Nachteile des Bruchs Gedanken zu machen. In solchen Situationen habe ich dann irgendwann begonnen ihn anzuschreien. Ich konnte mich einfach nichtb mehr zurückhalten und habe nurnoch gebrüllt.
Aber dann kam der Tag, an dem ich bemerkte, dass es außer Gleichgültigkeit noch ein, naja zwei andere Gefühle in meinem Bruder gab. Trauer und Hass. Mein Vater wurde von Jägern geschossen und Jerro trauerte um ihn. Ich meine, er trauerte wirklich. Tagelang hat er kaum gefressen oder getrunken, bis er fast nurnoch aus Knochen bestand. Dann kam ein Fuchs, der sich an der Tollwut infiziert hatte. Er biss zwei unserer Freunde, bis er schließlich beschloss, mir an die Gurgel zu gehen, doch da sprang Jerro dazwischen und kämpfte gegen ihn. Dadurch dass er fast ein Gerippe war, konnte der Tollwütige ihn nicht wirklich erwischen und mein Bruder tötete ihn. Ja, ich glaube, das was ich da in seinen Agen gesehen habe, war Hass, Beschützerinstinkt, aber auch Freude. Freude über den Tod des anderen und über unsere Anerkennung.<<

Stärken:>>Er kann sich gut Taktiken ausdenken, zum Beispiel bei der Jagd...aber mehr fällt mir irgendwie nicht ein...ich habe ihn einfach so lange nicht mehr gesehen...aber ohr wolltet drei Stärken...ich würde vielleicht noch sagen, dass ihm eigentlich nichts entgeht und das er trotz seinen unheimlichen Augen etwas ruhiges ausstrahlt...<<

Schwächen:>>Natürlich sein Krüppelbein. Seine Art, mit der er jeden nervt...einfach seine Art alles zu ignorieren, was iohn nicht interessiert. Wenn ihm jemand etwas erklären will, dreht er den Kopf weg. Das bringt jeden irgendwann zur Weißglut. Außerdem hat er einen schlechten Orientierungssinn. Er verläuft sich einfach immer und ist dann total hinüber. Und er schafft es irgendwie immer die Freunde zu finden, die in später hintergehen. Ich hoffe, dass er das langsam gelernt hat!<<

Vorlieben:>>Er mag es auf Bäume zu klettern und dann zuzusehen wie das Leben an ihm vorbeizieht. Er scheint kein Ziel im Leben zu haben. Außerdem mag er es, auf dem Eis zu laufen. Das gehjt natürlich nur im WInter, desswegen mag er diese Jahreszeit, nach dem Herbst, auch am liebsten. Den Herbst zieht er vor, weil die Blätter dann so aussehen wie Feuer. Keine Ahnung warum er das mag.<<

Abneigungen:>>Jerro verabscheut Lärm und Hektik. Ihm, ist es lieber wenn alles geordnet verläuft, so wie er es kennt. Und er hat etwas gegen Hitze, Kälte dagegen stört ihn kaum, genauso hat er etwas gegen Menschen und alles was mit ihnen zu tun hat. Und er frisst keine Vögel. Wegen der vielen Federn, behauptet er.<<




Vergangenheit: >>Meine und Jerros Vergangenheit ist bis zu einem gewissen Grund die selbe. Ich kann mich nicht wirklich an die Zeit erinnern, als wir Welpen waren. Warscheinlich haben wir viel geschlafen, wie meine Welpen es tun. Später haben wir dann viel draußen gespielt und mit unseren Freunden gerauft. Dann, als wir beide etwa ein Jahr alt waren, kamen die Jäger mit Fallen in unseren Wald. Jerro trat in eine hinein und brach sich einen Knochen, der schließlich schief wieder zusammen wuchs. Seitdem nannten ihn manche Hase oder Frosch, weil er etwas seltsam hoppelt oder humpelt.
Keine Ahnung wie ich das genau beschreiben soll. Es dauerte auf jeden Fall viele Monate, bis der Bruch vollständig geheilt war. Dabei hatte mein Bruder noch Glück, viele Füchse sterben, wenn sie in Fallen geraten, oder sich ein Bein brechen. In unserem dritten Frühling starb unser Vater. Menschen erschossen ihn und ließen seine Leiche liegen. Jerro fraß bis zum Herbst kaum noch und wurde immer magerer, unsere Mutter sagte damals, er würde warscheinlich nicht durch den Winter kommen. Doch bei der ersten Kälte, erreichte uns eine andere Gefahr. Ein tollwütiger Fuchs, der in unserem Gebiet halt machte, biss zwei unserer Kindheitsfreunde und sie erkrankten ebenfalls. Allerdings starben sie schnell, durch die Krankheit, die ihre Körper auslaugte. Doch der Fremde überlebte den Winter und als es taute, griff er uns an. An diesen Tag erinnere ich mich immernoch gerne, denn Jerro zeigte zum ersten Mal Kampfgeist. Also ich meine wirkliche Aggression. Er griff den tollwütigen Rüden an und tötete ihn nach einem kurzen Kampf.
Danach wurde er jedoch noch schweigsamer und seltsamer, niemand von uns kam mehr an ihn heran. Manchmal sprach er von sich sogar in der Vergangenheit. Das machte uns Angst.
und dann, im Sommer verschwand er, verschwand spurlos und wir haben ihn nie mehr gesehen oder etwas von ihm gehört.
Irgendwie glaube ich, dass er tot ist. Ich weiß nicht warum, aber ich glaube, er lebt nicht mehr.<<

Gefährte: >>Was sollte er denn mit einer Gefährtin? Ich glaube nicht, dass er lieben kann<<

Nachwuchs: >>Keine Gefährtin, keinen Nachwuchs.<<

Eltern: >>Unsere Mutter, Fauna, lebt noch, auch wenn sie inzwischen schon sehr alt ist. Unser Vater Bear wurde vor knapp zwei Jahren von Jägern getötet.<<

Geschwister: >>Ich, Zerro, bin sein einziger Bruder. Ich lebe noch in dem Wald, in dem ich geboren bin. Zusammen mit meiner Gefährtin und meinen drei Welpen.<<




Schriftfarbe: Gerne weiß, silber, zyan, oder grau.
Inaktivität: Ihn einfach mitziehen oder stehen lassen und nicht ansprechen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jerro



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 09.11.12

BeitragThema: Re: Jerro, aus der Sicht seines Bruders Zerro   Mo Nov 12, 2012 7:44 am

FERTIG!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silver
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 26.10.12

BeitragThema: Re: Jerro, aus der Sicht seines Bruders Zerro   Mo Nov 12, 2012 7:57 am

Also der CB gefällt mir sehr gut ^^
Aber du must dich für neine schriftfarbe entscheiden
und Zyan ist ausserdem schon vergeben (siehe Liste der Vergebenen Schriftfarben bei Übersicht)
Bitte füge auch noch ein Bild oben ein

Wenn du das geändert hast bist du meinerseits angenommen

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shadowparadise.forumieren.com
Jerro



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 09.11.12

BeitragThema: Re: Jerro, aus der Sicht seines Bruders Zerro   Mi Nov 14, 2012 7:38 am

okay
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cyryn

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 27.10.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Jerro, aus der Sicht seines Bruders Zerro   Mo Nov 19, 2012 4:53 am

Ich stimmte Silver zu wenn du diese Punkte die sie genannt hat abgearbeitet hast dann bist du angenommen Smile

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://snowdancer.forumieren.com/
Silver
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 26.10.12

BeitragThema: Re: Jerro, aus der Sicht seines Bruders Zerro   Di Nov 27, 2012 5:10 am

Bitte fertig machen!

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shadowparadise.forumieren.com
Jerro



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 09.11.12

BeitragThema: Re: Jerro, aus der Sicht seines Bruders Zerro   Do Nov 29, 2012 7:17 am

okay
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jerro



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 09.11.12

BeitragThema: Re: Jerro, aus der Sicht seines Bruders Zerro   Do Nov 29, 2012 7:20 am


Wo soll ich das einfügen?
Und als Farbe silber
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silver
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 26.10.12

BeitragThema: Re: Jerro, aus der Sicht seines Bruders Zerro   Di Dez 04, 2012 12:04 am

das Bild musst du bei: bild einfügen einfügen

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shadowparadise.forumieren.com
Silver
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 26.10.12

BeitragThema: Re: Jerro, aus der Sicht seines Bruders Zerro   Mi Dez 26, 2012 11:37 am

so bitte füge das Bild jetzt langsam ein.
eigentlich würde ich dich schon annehmen nur ist da ein Problem:

Und tut mir leid das sagen zu müssen, aber ich hab mir das Bild nochmal genauer angeshcaut
und vergleich mal bitte den fuchs darauf mit meinem Fuchs.
Sry aber auf dem Bild ist ein Silberfuchs und kein Graufuchs zu sehen.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shadowparadise.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Jerro, aus der Sicht seines Bruders Zerro   

Nach oben Nach unten
 
Jerro, aus der Sicht seines Bruders Zerro
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Aus der Sicht eines Verlassers!
» Trennung aus Sicht des Verlassenden - auch nicht einfach...
» Aus der Sicht der 'Schlussmacher'?
» Das merkwürdige Verhalten der Verlassenen i.d. Trennungszeit
» Vermisst der "Gegangene"?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Charakter :: Bewerbung-
Gehe zu: